Covadonga Verlag – Die wundersame Welt des Radsports

Die Lust am schnellen Radfahren. Abenteuer auf zwei schmalen Reifen. Die Faszination und die Geschichte(n) großer Rennen, legendärer Anstiege und bildschöner Rennräder. Die wundersame Welt des Profiradsports. Die Geheimnisse bekannter Rennfahrer und das Geheimnis erfolgreichen Trainings. Das sind die Themen, auf die der Covadonga Verlag seit jeher sein besonderes Augenmerk richtet und für die er in den vergangenen knapp zwanzig Jahren viele namhafte Autorinnen und Autoren gewinnen konnte.

Dazu zählen und zählten unter anderem Hans Blickensdörfer, Hemer Boelsen, Nando Boers, Dino Buzzati, Daniel Coyle, Daniel Dencik, Thomas Dekker, Wilfried de Jong, Marijn de Vries, Laurent Fignon, Paul Fournel, Renate Franz, Joe Friel, Phil Gaimon, Fabio Genovesi, Hannah Grant, Birgit Hasselbusch, Jan Heine, Paul Kimmage, Philipp Köster, Tim Krabbé, Albert Londres, Guillaume Martin, Benjo Maso, David Millar, Tim Moore, Harry Pearson, Kurt Stöpel, Geraint Thomas, Lidewey van Noord, Jonathan Vaughters, die Velominati, Peter Winnen und Gianluca Zaghi.

Radfahrer von Welt- und Kreisklasse, die dem Radsport eine literarische Stimme verleihen. Ausnahmeerscheinungen im Peloton. Radprofis, die anecken. Preisgekrönte Schriftsteller mit einem Faible für Radsport und Rennräder. Legendäre Reporter und große Humoristen. Die originellsten Chronisten der Jedermann-Szene. Internationale Koryphäen in Fragen Training und Fahrradtechnik und -restaurierung… Sie alle schreiben für Covadonga. Meist über den Radsport, manchmal auch über seine nahen Verwandten.

Ebenso illuster liest sich auch die Liste der Fotografinnen und Fotografen, Illustratorinnen und Illustratoren, Übersetzerinnen und Übersetzer etc., die bereits für den Covadonga Verlag tätig waren: Olaf Bentkämper, Ilja Braun, Sam Chivers, Timm Cölln, Beppe del Greco, Axel Gercke, Ashley & Jered Gruber, Adam Hancher, Michaela Heissenberger, Nadav Kander, Rainer Kersten, Miyoshi, Dominic Nahr, Keith Negley, Hennes Roth, Olaf Unverzart, Stephan Vanfleteren, Arabell Watzlawik und viele mehr.

Buchverlosung: Tausend Kilometer Süden

Wir verlosen 1 Exemplar des Buchs “Tausend Kilometer Süden” von Walter Jungwirth. Dazu einfach ein Mail mit dem Betreff “Covadonga” an bernd@audax-franconia.de senden

Eine mitreißende, poetische, rauschhafte Erzählung vom Radfahren in den Bergen. Eine Ode an die große Freiheit auf zwei schmalen Reifen.

Eine Langstreckenprüfung für unerschrockene Radfahrer, ein Irrsinn für Normalsterbliche: 1.000 Kilometer in maximal 75 Stunden. Start und Ziel in der Provence, über Alpenriesen hinweg, quer durch Ligurien. Drei Tage und drei Nächte im Sattel. Non-stop, unterbrochen nur durch kurze Verpflegungsstopps an Bäckereien oder ein Nickerchen in Bushaltestellen. Und durch unangekündigte Geheimkontrollen, die verhindern, dass jemand auch nur ein Stück des Weges abkürzt. Mal in kleinen Gruppen unterwegs, aber praktisch ganz auf sich allein gestellt. Kälte, Wind, Einsamkeit, infernalische Abfahrten, bedrohliche Müdigkeit, leuchtende Landschaften, die Euphorie der Endorphine. So ist der Mille du Sud. Ein Brevet für Randonneure, wie sich die wahren Giganten der Landstraße, die namenlosen Ausdauerhelden, selbst nennen.

Walter Jungwirth ist einer von ihnen. Tausend Kilometer Süden ist sein Erstling. Eine mitreißende, poetische, rauschhafte Erzählung vom Radfahren in den Bergen. Eine Ode an die große Freiheit auf zwei schmalen Reifen… und an die unerschöpflichen Ausdauerreserven der menschlichen Spezies. Aber auch eine inspirierende Antwort auf entscheidende Fragen: Warum nimmt jemand so etwas – freiwillig – auf sich? Warum liegt in der unermesslichen Strapaze die noch größere Erfüllung? Und vor allem: Wen juckte es nach der Lektüre dieses kleinen, großen Büchleins nicht in den Beinen, es dem Autor gleichzutun und länger und weiter Rad zu fahren, als man es selbst je für möglich gehalten hätte?

Das Programm des Verlags umfasst Ratgeber, erzählende Sachbücher rund um den Profiradsport und das Hobby Rennradfahren, (Auto-)Biografien, Ratgeberliteratur, Bildbände und Reisereportagen. Doch Covadonga nimmt sich seit jeher die Freiheit, das Konzept Sportbuch bewusst weit zu fassen. Nur einige Beispiele:

Sokrates auf dem Rennrad

Eine Erzählung aus der Feder des erfolgreichen Radprofis und studierten Philosophen Guillaume Martin, der inspiriert von Monty Python die größten Denker der Geschichte in eine fiktive Tour France schickt.

Die Strafgefangenen der Landstraße

Die Wiederentdeckung zeitgeschichtlicher und zugleich literarisch beeindruckender Tour- und Giro-Reportagen von Ausnahmeautoren wie Albert Londres und Fabio Genovesi, die bei Covadonga erstmals in deutscher Übersetzung erschienen.

Das Kuchen-Kochbuch

Oder das neue Werk der Radsportköchin Hannah Grant, eine einzigartige Sammlung von Rezepten für herrliche Kuchen und Muffins, die dank Gemüse als Grundzutat ohne Milch, Weizenmehl und Zuckerzusätze auskommen und trotzdem absolut köstlich schmecken – entwickelt für die Bedürfnisse von Profi- und Hobbysportlern, aber lecker für alle.

www.covadonga.de (Instagram, Facebook, X)