Riders & Events

Veranstaltungskalender zu Events im Radsport gibt es im Internet zu Genüge. Und es werden von Jahr zu Jahr mehr davon. Wir wollen jedoch auf unserer Website echte Referenzen aussprechen – Empfehlungen von Events, die wir als Audax Club Franconia selbst gefahren sind und Veranstaltungen, die wir 2018 fahren werden. Und es gibt uns hier die Gelegenheit, einige unserer aktiven Mitglieder persönlich vorzustellen (alph.).

 

BERND
Gründer Audax Club Franconia

Sport war mir schon immer wichtig und der Drang nach Bewegung ein Teil von mir. Radfahren, Ski & Snowboard haben mein sportliches Leben geprägt. Mein erstes MTB hatte ich bereits 1990. Über einen kurzen Umweg (sehr kurz) über Triathlon, kam ich 2013 zum Rennrad fahren. Besonders die Langstrecke hat mich schnell infiziert  – danke Jörg 😉 – und ich bin seither begeistert von der Erkenntnis, wie sich unglaubliche Distanzen in relativ kurzer Zeit bewältigen lassen. Mit minimaler Ausstattung. Dabei auf das Wesentliche konzentriert.



Alter:
46
Disziplin: Langstrecke, Brevet, Gravel, CX
Revier: Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Frankenwald
Rennrad seit: 2013
Was brachte dich zum Radsport? Der Drang, etwas Neues auszuprobieren. Radfahren ist einfach supersmart und vielseitig, das perfekte Hobby für mich. Von gemütlichen Fahrten mit dem Cruiser bis zur totalen Erschöpfung auf dem Rennrad – das mag ich.
Mein erstes Bike: 1980 als Kind, ein Rennrad aus der Tschechoslowakei.

Was ich am aktiven Radsport mag: 
Sich selbst entscheiden zu können. Solo oder Gruppenfahrt? Früh los oder erst später? Kurzstrecke oder Langstrecke? Grundlage oder ballern? Schlafen oder weiter fahren? Pizza oder Nudeln? Kuchen oder Torte? 🙂

Persönliche Ziele im Radsport: Häufiger in der Gruppe fahren – Weniger alleine unterwegs sein. Andere für das Abenteuer Langstrecke motivieren. Audax Franconia weiterhin anschieben. Radfahren in unserer Region populärer und attraktiver machen.


Empfohlene Events:

  • Rando Imperator
    www.witoor.com
    Mein persönlicher Favorit für ein 600 km Brevet. Sehr abwechslungsreich inklusive Alpenüberquerung und via Claudia Augusta eine wunderschöne Route ohne viel Verkehr. Das Rundum-Sorglos-Packet buchen (Hotel in Ferrara und Rücktransport). Top Betreuung an den Kontrollstellen. Super nettes und hilfsbereites Team.
  • Paris Brest Paris
    www.paris-brest-paris.org
    6000 Starter, aus allen Ländern. Endlich Zuhause unter Gleichgesinnten! 🙂 Meist große Ländergruppen, die gemeinsam von Checkpoint zu Checkpoint fahren. Ich empfehle, die Gelegenheiten nutzen, sich dort einzuklinken. So lassen sich viele interessante Menschen kennen lernen. Macht Spaß durch die kleinen Ortschaften in Frankreich. Alle feiern dieses Event. Anstrengend, aber mit Plan machbar in unter 70 Stunden – als Rookie. Schlafen und Essen ist möglich an den Checkpoints. Mein Tip für 2019: Croissant-Halterung montieren! 😉
  • Brevet-Serie ARA Nordbayern
    www.randonneure.de
    Hier solltest du die komplette Serie fahren, wenn du einen großen Teil von Bayern sehen willst. Wunderschöne Strecken auf wenig befahrenen Straßen. Klar, paar Höhenmeter. Dafür vor dem Start ein reichhaltiges Frühstück bei Heidi und Karl im Sportheim. Fast schon familiär dort. Im Ziel gibts ein Süppchen und ein Bier.
  • Gran Stelvio 4500
    www.granstelvio.com
    Den legendären Gran Stelvio von allen drei Seiten – an einem Tag. Prad, Bormio und über den Umbrail-Pass von Santa Maria aus. Tat‘n bisschen weh bei Auffahrt 3. Bei Regen, Blitz und Donner teilweise ungemütlich, halt Gebirge (Backup-Jacke mitnehmen). Aber danach kennst du den Stelvio wirklich gut 😉 Ach ja – wenn du von Bormio Auffahrt 2 hoch kommst, zeigt die Route ca. 300 hm vorher, in Richtung Umbrail-Pass nach Santa Maria. Du fährst natürlich erst noch mal ganz hoch und dann erst in die Schweiz. Nur dann warst du wirklich 3 x ganz oben.
  • Rondom de Ardennen Brevet 600
    www.randonneure.nl
    Tolles Brevet durch Europa. Ohne Grenzen. Starten in den Niederlanden, durch Belgien in Richtung Luxemburg, dann durch das wunderschöne Frankreich, auf dem Rückweg noch einmal zurück nach Belgien und dann wieder rein in die Niederlande. Nehmt am besten 2 Ersatzschläuche mit 😀 Fahr ich irgendwann noch mal.
  • Sella Ronda
    www.sellarondabikeday.com
    Dolomiten. 4 Pässe – Sellajoch 2.244 m / Pordoi Joch 2.121 m / Campolongosattel 1.875 m / Grödner Joch 2.239 m. 60 km. Unbedingt fahren, wenn es euch möglich ist. Bei Sonnenschein ein Dauergrinsen im Gesicht.
  • Radcore Extrem
    www.facebook.com/RadcoreExtrem
    Einmal Thüringer Wald komplett. 265 Kilometer, ca. 6.000 Höhenmeter. Eigentlich nur Rampen, Wald und Rampen. Hartes Ding. Ziemlich cooles Veranstalter-Team, trotzdem sehr fürsorglich. Nur gute Leute dort kennen gelernt.
  • Rapha Festive 500
    rapha.cc
    Der Spirit ist einfach – das Verlassen der Komfortzone. Runter von der Couch. An Weihnachten, 7 Tage lang, 500 km mindestens fahren. Bei jedem Wetter.


Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Einen Marathon 😉

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Ride as much or as little, or as long or as short as you feel. But ride. Eddy Merckx

 

CLAUS

Rennrad-Wiedereinsteiger und Großglockner-Bezwinger – das ist Claus, ein weiterer Neuzugang in unserer Gruppe. Auch er wird mit uns die Hochfranken-Classic fahren, bis dahin auch mit dem eigenen Audax Franconia Jersey. Hier seine Empfehlungen für uns.



Alter:
53
Disziplin: Marathon, Alpencross
Revier: Frankenwald, Kulmbacher Land, Fichtelgebirge
Rennrad seit: 1986, Wiedereinstieg 2016
Was brachte dich zum Radsport? Der Wunsch einfach wieder mal etwas mehr für meinen Körper zu tun, und mit dem Laufen hab ich es nicht.
Mein erstes Bike: 1986 Panasonic Rennrad
Was ich am aktiven Radsport mag:
Es macht den Kopf frei, auf dem Rad kann ich richtig abschalten, ich kann mich auspowern ohne die Knochen zu überfordern.
Persönliche Ziele im Radsport: Die Fitness erhalten und etwas steigern, ich mag es auch bei großen Events in der Masse Gleichgesinnter mitzuschwimmen.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Trondheim – Oslo

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Was uns nicht umbringt …

DANIEL

Daniel ist unser ausgewiesener Ernährungsexperte 😉 und ein Mitglied unserer Sportgruppe seit dem Beginn im Sommer 2017. Wie es sich für einen Langstreckenfahrer gehört, lässt auch Daniel sich nie von den Wetterbedingungen ausbremsen. Wenn euch also jemand bei Schneefall, Regen & Wind entgegen fährt – dann wird das unser Daniel sein! 🙂



Alter:
35
Disziplin: Rennrad und ein bisschen Laufen
Revier: Oberfranken
Rennrad seit: 2015
Was brachte dich zum Radsport? Ich war als Kind schon begeistert vom Fahrrad. Mit der Ernährungsumstellung (rein pflanzlich) kam nach vielen Jahren Sportabszinenz das Interesse wieder zurück.
Mein erstes Bike: 2015 SCRANE

Was ich am aktiven Radsport mag: 
den eigenen Schweinehund zu überwinden, Leistungszuwachs beobachten, Gruppenfahrten.

Persönliche Ziele im Radsport: Jedes Jahr ein bisschen in den Ergebnislisten nach oben klettern, Langstrecke von 600 – 800km bewältigen.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Eine Mehrtagestour mit Audax Franconia.

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Wer den Gegenwind nicht ehrt, ist den Rückenwind nicht wert!

MARC

Rennrad, Triathlon und Marathon – Marc bereichert unsere Sportgruppe um einen weiteren (verrückten) Ausdauersportler. Auch Marc habe ich erst letztes Jahr bei unserem Gran Fondo kennen gelernt und er passt super in  unser Kollektiv. Klasse Typ, echter Franke! Wir hoffen 2018 auf viele, gemeinsame Fahrten mit ihm.



Alter:
45
Disziplin: Triathlon (OD,MD,LD)
Revier: Frankenland
Rennrad seit: 2012
Was brachte dich zum Radsport? Als 13jähriger bekam ich von meinem Dad ein Rennrad und wir machten ca. 2 Jahre lang gemeinsame Ausfahrten. Danach musste mein Dad alleine fahren, da hatte ich dann andere Flausen im Kopf 😉 Zwischendurch natürlich immer mal noch ein bisschen gefahren, aber richtig gepackt hat es mich dann 2012 wieder, als ich mit dem Ausdauersport angefangen habe.
Mein erstes Bike: 1985 Pinarello Rennrad

Was ich am aktiven Radsport mag: Mit allen anderen Verrückten unterwegs zu sein. Zu sehen, was man leisten kann, wenn man wirklich was erreichen will.

Persönliche Ziele im Radsport: viele Radkilometer mit der Truppe (dabei schöne Fotos machen), neue Strecken kennenlernen, etwas mehr Schmalz in den Oberschenkeln und keine Stürze und Verletzungen.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:
Datev Challenge Roth und ein paar kleinere Triathlon-Veranstaltungen. Viele Ausfahrten mit Audax Franconia.

Was ich schon immer fahren wollte:
Ötztaler Radmarathon und die Tour de Friends von München bis Venedig.

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Don’t stop when you’re tired – stop when you are done.

MARKUS

Von Marcus habe ich schon viel gehört, lange bevor wir uns persönlich kennen gelernt haben. Die Szene ist überschaubar – man kennt sich, indem man voneinander hört oder liesst. Bei unserem Gran Giro 400 im September 2017 ist Marcus dann das erste Mal mit uns gemeinsam gefahren. Meiner Ansicht nach, hat Marcus große Chancen, in Zukunft auch bei den großen Events weit vorne mitzufahren.



Alter:
28
Disziplin: Langstrecke, Brevet, XC MTB, Bahnrad
Revier: Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Thüringer Wald
Rennrad seit: 2013
Was brachte dich zum Radsport? Eine Silvesterwette – „Schaffe ich eine komplette Brevet-Saison ohne Training“.
Mein erstes Bike: 1998 Giant – Boulder Shock in Gold

Was ich am aktiven Radsport mag: 
Das Brennen in den Beinen, die gute Luft in der Natur und das Fachsimpeln beim Bierchen mit guten Freunden.

Persönliche Ziele im Radsport: Eines Tages das „The Transcontinental Race“ mitzufahren.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Das Transcontinental Race!

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Wird dir kalt – fahr schneller!

MARTIN


Mit Martin an der Seite hat man immer einen sehr erfahrenen und sehr angenehmen Langstreckenfahrer bei sich. Bereits 2015 bin ich mit Martin gemeinsam erste Brevets gefahren, als Quali für Paris Brest Paris. In Folge sind wir gemeinsam in Paris gestartet und haben beide PBP 2015 über die 1260 km erfolgreich gefinished. Martin bringt eine unglaubliche Menge an Teilnahmen bei Ausdauersport-Events, ein enormes Hintergrundwissen und langjährige Erfahrung im Ausdauersport mit. Mit Martin zu fahren ist immer ein großes Vergnügen und garantiert Sicherheit, Spaß und gute Unterhaltung auf der Langstrecke.

Alter:
54
Disziplin: Langstrecke, Brevet, Marathon, Ironman
Revier: Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Bayreuther Umland hin zur Oberpfalz
Rennrad seit: 1998
Was brachte dich zum Radsport? Ständige Gewichtsprobleme und der Drang sportlich tätig zu sein.
Mein erstes Bike: MTB: 1993 ein GT Karakoram, RR: 1998 ein gebrauchtes Wheeler mit Shimano 105

Was ich am aktiven Radsport mag:
Unabhängigkeit, große Strecken zu bewältigen, Natur- und Landschaftserlebnis, eigene Grenzen erfahren.

Persönliche Ziele im Radsport: lange fit zu bleiben, an besonderen Events teilzunehmen und weniger spektakuläre Stürze.

Empfohlene Events:

  • Paris Brest Paris
    www.paris-brest-paris.org
    Das internationale Radsportevent für den ambitionierten Langstreckenradsportler. Ein Muss für jeden Langstreckenfahrer.
  • Ötztaler Radmarathon
    www.oetztaler-radmarathon.com/de
    Der bekannteste, begehrteste und einer der schwersten Radmarathons in den Alpen mit 4 Pässen und 6.500 hm. Schwierig einen Startplatz zu bekommen.
  • Cyclassic Hamburg
    www.cyclassics-hamburg.de
    Top-Radsportveranstaltung in Deutschland, 3 wählbare Strecken, 60 km / 100 km / 180 km, über 10.000 Teilnehmer.
  • Brevets der ARA Nordbayern
    www.randonneure.de
    Die Referenz der deutschen Brevetszene, top organisiert von A biz Z, sehr schöne Strecken auf wenig befahrenen Straßen.


Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Trondheim-Oslo, Radmarathon in Norwegen, 540 km, 3.400 hm, meistens mit schwierigen Bedingungen.

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉 Es ist immer der Geist der aufgibt!

MICHEL

Michel – unser Bergfloh, stets gut gelaunt. Er ist letztes Jahr mit Daniel und Tim bei der Erzgebirgstour gestartet und hat die beiden in Grund und Boden gefahren 🙂 Platz 23 von 80 Teilnehmern – eine extrem starke Leistung. Und das obwohl er nur mal so mitfahren wollte.



Alter:
39
Disziplin: Rennrad (Mitteldistanz)
Revier: Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Steinwald, Oberpfalz
Rennrad seit: 2015
Was brachte dich zum Radsport? Grand Tours
Mein erstes Bike: 1984 Klappi, Kultrad der DDR
Was ich am aktiven Radsport mag:
Outdoor zu sporteln, mit Freunden zu radeln, Wettkampf.
Persönliche Ziele im Radsport: Langstrecken, Etappenfahrten durch die Alpen.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:


Was ich schon immer fahren wollte:
Tour Transalp

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Hauptsache Bergauf, weil danach geht es Bergab.

STEFAN

Mit Stefan haben wir einen frischen Rennradfahrer in unserer Mitte. Stefan ist 2017 mit uns beim 200er von Tim gestartet und hat darauf hin auch selbst den Gran Fondo 110 im letzten Jahr organisiert und gefahren. Mit Abschluss bei Kaffee & Kuchen. Neuauflage folgt 2018.



Alter:
50
Disziplin: Triathlon, RTF, Marathon, Halbmarathon
Revier: Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Frankenwald
Rennrad seit: 2016
Was brachte dich zum Radsport? Nach ein paar Jahren Laufsport mit mehreren Marathons und Halbmarathons zwang mich eine Verletzung an der Achillessehne zu Alternativsportarten, zuerst Schwimmen und dann Radfahren.
Mein erstes Bike: 2016 SCRANE Rennrad
Was ich am aktiven Radsport mag:
Bewegung an der frischen Luft, gemeinsame Ausfahrten mit Sportkameraden.
Persönliche Ziele im Radsport: Mehr Zeit auf dem Rad verbringen.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:


Was ich schon immer fahren wollte:
Stilfser Joch

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Locker bleiben!

TIM

Tim ist ein Mitglied unserer Sportgruppe seit der ersten Stunde. Tim hat bereits eine kleine Gruppe im Landkreis Kulmbach aktiviert und zusammen gebracht, die sich zu regelmäßigen Ausfahrten trifft. Außerdem macht Tim für uns die Kommunikation und das Networking bei STRAVA und kümmert sich dort erfolgreich um Beteiligung an unserer Gruppe.

Alter: 30
Disziplin: Rennrad, Cyclocross
Revier: Oberfranken
Rennrad seit: Mit 12 Jahren bin ich in Bad Staffelstein mein erstes Radrennen gefahren
Was brachte dich zum Radsport? Deutschland Tour, Etappenort Bad Staffelstein
Mein erstes Bike: weißes GIANT mit Rahmenschaltung

Was ich am aktiven Radsport mag: 
Bewegung an der frischen Luft, beim Radeln verfliegt früher oder später jede schlechte Laune, austoben bei Gruppenfahrten.

Persönliche Ziele im Radsport: Ich bin Neuling auf der Langstrecke. Dieses Jahr möchte ich gerne meine Grenzen austesten und evtl. 2019 an Paris-Brest-Paris teilnehmen.

Empfohlene Events:

Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Mehrtagestour in den Dolomiten. Alpe-Adria Radweg

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉 Gönn auch deinem Radl regelmäßig eine Dusche!

ZIG

Zig lebt einfach den Radsport – auf dem MTB, dem Rennrad, dem Crosser und auf dem Gravelbike! Seit unserem Kennenlernen im letzten Jahr ist Zig ein fester Bestandteil der Gruppe und war bei allen Ausfahren bisher dabei. Wir freuen uns auch schon auf den baldigen Gravel Fondo, den Zig mit und für uns organisieren wird.



Alter:
40
Disziplin: Rennrad, MTB, CX, Gravel
Revier: Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Frankenwald
Rennrad seit: 2002
Was brachte dich zum Radsport? Die Tour de France – als 13-jähriger eine Bergetappe in den Alpen gesehen – das hat mich mit dem Radsport infiziert.
Mein erstes Bike: Corratec Tange Prestige MTB mit Ultralight Stahlrahmen

Was ich am aktiven Radsport mag: Mit Freunden in der Natur unterwegs sein – der Wettbewerbsgedanke steht an zweiter Stelle.

Persönliche Ziele im Radsport:
Weiterhin viele Stunden mit den Kumpels auf dem Rad verbringen und von gröberen Stürzen verschont bleiben.

Empfohlene Events:


Geplante Events für 2018:

Was ich schon immer fahren wollte:
Nach 9 Teilnahmen bei der Transalp mit dem MTB irgendwann mit dem Rennrad teilnehmen.

Abschlusssatz, ein guter Rat 😉
Nichts ist zu vergleichen, mit der Freude auf dem Rad zu sitzen!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share on Facebook
BEITRAG TEILEN