8848 Höhenmeter im heimischen Terrain – wenn Neugier und Irrsinn aufeinander treffen …

Sonntag, 07. Juni 2020 // 5:45 Uhr – wir stehen am tiefsten Punkt vom Anstieg zum Schneeberg, in Bischofsgrün im Fichtelgebirge. Wir haben uns heute vorgenommen, ein Everesting zu fahren – 8848 Höhenmeter am Stück, an einem Berg, immer wieder hoch, solange bis du die Höhe vom Mount Everest erreicht hast. In unserem Fall war der Schneeberg das Ziel. Der Schneeberg ist mit 1051 m ü. NHN der höchste Berg im Fichtelgebirge in Nordostbayern und zugleich der höchste Berg Frankens und Nordbayerns. Ganze 22 x sind wir den Schneeberg hoch. Unglaublich – unvorstellbar. Aber irgendwie machbar – sowohl physisch, als auch psychisch. In unserem Fall mit viel Regen, Kälte in der Abfahrt, bis ca. 15 Uhr. Dann begleiteten uns ein paar Freunde und Bekannte. Als Abwechslung auch ein wenig hilfreich. Irgendwann aber versinkst du in Stille, in absoluter Ruhe mit dir selbst, zählst die letzten 3 Fahrten, bis zur letzten Auffahrt. Was für ein elendes Höhenmeter-Gemetzel! Zu gewinnen gibt es nichts 🙂 dafür aber bekommt man einen Platz in der Hall of Fame von Hell 500. Ob man das nun dem Freizeitsportler empfehlen kann – eher nicht! 😀

Presse & Bericht dazu Nordbayerischer Kurier von Eric Waha.